About

Das Jugendsekretariat FEGjugend.ch gehört zum Verband der Freien Evangelischen Gemeinden in der Schweiz (kurz FEG Schweiz). Die FEG Schweiz ist ein Gemeindeverband, der als gemeinnütziger Verein organisiert ist. Er wurde 1910 gegründet und umfasst heute 91 Gemeinden. Das Jugendsekretariat der FEG Schweiz wurde 1977 zur Beratung, Ausbildung und Unterstützung der Jugendarbeiten gegründet. Ein entsprechender Zweig zur Förderung der Arbeit mit Kindern wurde 2002 im Kindersekretariat der FEG Schweiz geschaffen.

Das Jugendsekretariat der FEG Schweiz wirkt unterstützend für die verschiedenen Jugendgruppen der Gemeinden, die der FEG Schweiz angeschlossen sind. Es bietet geistliche und fachliche Unterstützung in Fragen der Jugendarbeit, Organisationsentwicklung sowie Coaching von Leitungspersonen und -teams in der Jugendarbeit. Durch verschiedene Schulungsangebote investiert das Jugendsekretariat in die Nachwuchsförderung jugendlicher Leitungspersonen. Das Jugendsekretariat koordiniert und vernetzt die lokalen Jugendgruppen und entwickelt Projekte auf nationaler Ebene.

 

 

FEGjugend setzt auf drei Schwerpunkte:


ncounterNcounter // Beziehungen leben, neu knüpfen, Gemeinschaft unter Geschwistern.
Dass dabei auch voneinander profitiert wird für die Arbeit, ist klar. Aber in erster Linie geht es hier wirklich um Nähe, wohlfühlen, ausspannen, ruhig werden, Gott suchen und gemeinsam auftanken. Unsere "oft so vertrockneten Seelen" sollen neu aufleben.

 

 

 

 

 

 

innovationInnovation // Wir wollen uns bewegen, expandieren, Neues andenken und anreissen. Wir wollen pioniermässig unsere Schweiz verändern. Sei das im Bereich von Gemeindebau, jugendkulturrelevante Gemeindearbeit, Evangelisation, Mission, Nachwuchs von Pastoren, generationsübergreiffenden Projekten oder auch generationsbezogene Arbeiten. Innovation - wir suchen die Wellen, die Gott uns schickt, um mit ihm auf ihnen zu "surfen".

 

 

 

 

 

 

f2fGodMoments // Oft haben lokale Jugendarbeiten in ihren Stärken ihre grosse Schwäche. Die Gemeinschaft, man kennt sich gut und es ist super! Aber oft ist gerade dies ein Hindernis, auszubrechen aus dem "schon immer so". Manchmal kann man als Jugendlicher gewisse Dinge vom eigenen Pastor einfach nicht mehr hören. Es toucht nicht mehr. Hier wollen wir mit regionalen und nationalen Events und Camps helfen. Wenn jemand von aussen dasselbe sagt wie der eigene Jugendpastor oder Pastor, dann hat es eine andere Wirkung.Wir wollen in Camps, in Godis und in Schulungen die Möglichkeit schaffen, dass Gott die Herzen der Teilnehmer berühren kann. Damit es für die lokale Jugendarbeit eine sichtbare und bleibende Veränderung geben kann - das, was sich jeder Pastor und Jugendpastor wünscht.

Ich will euren Newsletter.

Agenda

Mai
3

03.05.2017

Jun
16

16.06.2017 - 18.06.2017

Sep
13

13.09.2017 - 14.09.2017